sinnvolle-zusatz.de

Versicherungsschutz im Ausland

Auslandsreisekrankenversicherung für GKV-Versicherte

Eine unverzichtbare Ergänzung zum GKV-Schutz ist die Auslandsreisekrankenversicherung. Die Krankenkassen ersetzen nur noch bei Reisen in Länder, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, die entstandenen Krankheitskosten. Trotz Sozialversicherungsabkommen kann es zu hohen Zuzahlungen kommen, da der Versicherungsschutz nur im Rahmen der im Gastland geltenden Bestimmungen gewährt wird.
So kann es passieren, dass die Abrechnung über die internationale Versichertenkarte ignoriert wird – mit der Konsequenz, dass im Auslandsurlaub hohe finanzielle Belastungen entstehen können. Rücktransport- und Rückführungskosten nach Deutschland sind bei der GKV generell ausgeschlossen. Aus diesen Einschränkungen erwachsen finanzielle Risiken, wenn z. B. ein USA-Tourist mit einer Krankenhausrechnung im 6-stelligen Bereich konfrontiert wird oder ein Mallorca-Urlauber für den Krankenrückflug mehrere tausend Euro zahlen muss. Diese Lücke kann durch den Abschluss einer privaten Auslandsreisekrankenversicherung geschlossen werden.

Auslandsreisekrankenversicherung für Privatversicherte

Bei Privatversicherten sieht die Situation wieder ein wenig anders aus. Die private Krankenversicherung bietet im Vergleich zu der gesetzlichen Krankenversicherung zumeist einen umfangreichen Versicherungsschutz im Ausland. Allerdings gibt es auch hier erhebliche Unterschiede je nach gewähltem Tarif und Versicherungsgesellschaft. Pauschal lässt sich nicht sagen, ob eine zusätzliche Auslandsreisekrankenversicherung für Privatversicherte sinnvoll ist. Daher empfielt es sich, vor Antritt einer Reise die Versicherungsbedingungen hinsichtlich des Versicherungsschutzes im Ausland genau zu prüfen. Besondere Aufmerksamkeit ist darauf zu legen, ob die private Krankenversicherung die Kosten für einen Krankentransport aus dem Ausland ebenfall übernimmt oder ob eine Zusatzpolice gegebenfalls notwendig wird.

Leistungen der Auslandsreisekrankenversicherung

Die Auslandsreisekrankenversicherung übernimmt die Kosten für ambulante und stationäre Behandlungen sowie für verordnete Medikamente und Verbands- und Heilmittel. Weiterhin kommt die Auslandsreisekrankenversicherung für schmerzstillende Zahnbehandlungen sowie die Überführung im Todesfall auf. Ein ganz wichtiger Aspekt der Auslandsreisekrankenversicherung ist die Übernahme der Kosten für einen Krankenrücktransport nach Deutschland.

Gesundheitsmagazin: Informationen zum gesunden Reisen

Unter dem Gesundheitsmagazin finden Sie Informationen zum gesunden Reisen ins Ausland: Impfempfehlungen, Reisetipps und Warnhinweise.

Stand 17.02.2015